Accessoire Trends 2017 – Diese Accessoires bereichern Eure Garderobe

Das Jahr 2017 hat schon mehr als begonnen und immer wieder zeigen sich neue Trends vom Laufsteg in den Straßen der Metropolen. Auch bei uns in Deutschland ist das zu beobachten. Derzeit schwappt gerade eine riesengroße Trendwelle zu Euch herüber, die die neuesten Accessoire- Trends für das Jahr 2017 mit sich bringt. Wie immer gab es die erste Inspiration auf dem Catwalk, danach durch Streetstyler und Blogger und jetzt liegen die Trends in den Läden. Accessoires gewinnen auch weiterhin an Bedeutung, da sie ein Outfit im Handumdrehen in eine andere Richtung lenken können. Teilweise sind sie jetzt sogar schon wichtiger als so mancher Modetrend. Heute wollen wir einmal einen ganz genauen Blick auf Taschen, Schmuck und Schuhe werfen, denn das sind die Hauptthemen, an die Ihr zuerst denkt, wenn es um Accessoires geht. Zugleich schauen wir aber auch noch ganz genau auf die allgemeinen Accessoire-Trends, die sich in jedem Bereich zeigen und jedes Accessoires durchziehen. Vorhang auf für die Accessoire-Trends, die Euch durch das Jahr 2017 begleiten. Immer mit dabei: das Motto „Klein, aber Oho“!

Dieses Jahr angesagt: Blumen- & Farbtrends

Vor allem Farb- und Mustertrends zeigen sich bei den Accessoires in diesem Jahr vermehrt. Früher sind solche Trends gar nicht groß aufgefallen, da sie meist nur einen Bereich bereichert haben, aber dieses Jahr ziehen sich die Muster- und Farbtrends durch alle Bereiche der Accessoires und so fallen sie natürlich auch ein wenig mehr auf. Widmen wir uns erst einmal dem unschlagbaren Muster, das Euch seit mehreren Jahren in einem Bann gefangen hält. Die Rede ist vom Blumenmuster, das nun in die zweite Runde geht. Nach der Mode macht es sich nun bei den Accessoires breit und ist gekommen, um zu bleiben. Blumenmuster werden dabei immer noch mit der Hippie-Zeit der 70er Jahre in Verbindung gebracht. Doch darum geht es eigentlich schon lange nicht mehr. Klar, erinnert der Look an die Flower Power Generation, aber Blumen können in diesem Jahr ganz unterschiedlich aussehen. So gibt es zwar noch den Hippie Look mit dem bekannten Millefleur Muster, das sich winzig-klein über Röcke, Blusen und Kleider zieht, aber genauso gibt es auch Großprints und geometrische Blumenmuster. Wichtig ist bei diesem Accessoires-Trend nur, dass ein Blumenmuster vorhanden ist. Welche Ausprägung es hat, ob es groß oder klein ist, ob Allover oder als Highlight, ist im Endeffekt egal. So zeigen sich Blumen ganz wild bei Patches und Buttons, bei Schuhen als Muster und bei Sandalen als Applikation. Bei Caps und Hüten als Großprint oder Allover-Look und auch auf Gürteln, Taschen und beim Schmuck lassen sich kleine und große Blumen finden. Ein Trend, der wirklich alle Bereiche für sich auserkoren hat.

Taschen mit Blumenprint

Ähnlich ausgeprägt wie beim Blumenmuster geht es auch bei der Farbe Gelb zu. Gelb ist in allen Bereichen der Accessoires zu finden. So zeichnet sich hier ein ähnlich großer Farbtrend ab wie bei der Farbe Greenery. Dabei sind alle Facetten von Gelb zu sehen. Von sanftem Vanillegelb über kräftiges Sonnengelb bis hin zu metallischem Goldgelb ist alles dabei. Gerade im Frühling ist die Farbe sehr gefragt, denn sie kann mit der dunklen Garderobe aus dem Winter bestens verkehren und die ersten Farbspritzer ins Styling holen. Im Sommer erlebt sie dann eine Hochphase und ist nicht mehr von der Bildfläche wegzudenken. Die warme Farbe wird gern von Kopf bis Fuß getragen und übernimmt auch bei den Accessoires eine übergeordnete Rolle. Gelbe Hüte, gelber Modeschmuck, gelbe Gürtel, Taschen und Schuhe springen ins Auge und sagen Euch: Der Sommer ist da!

Farbtrend 2017 Gelb

Eine eher ungewöhnliche Farbe für die warme Saison zeigt sich durch den Braunton Camel. Dieser ist eigentlich für den Winter auserkoren worden. Doch in diesem Jahr zeigt er sich das ganze Jahr über und sorgt im Frühling und Sommer für besondere Hingucker. Der schöne, braune Farbton kommt vor allem bei den Schuhtrends zum Einsatz und überzeugt in Form von vielen verschiedenen Sandalen und leichten Stiefeln. Dort, wo er sich zuvor eher auf Mänteln und Hosen breit gemacht hat, kommen nun andere Farben zum Einsatz und so ist Camel eine reine Accessoires- Farbe im Jahr 2017.

Statement-Schmuck war gestern

Beim Schmuck dreht sich in diesem Jahr alles um filigrane Hingucker, die dem Styling untergeordnet sind, es aber mehr als nur ein wenig unterstützen und ihm teilweise sogar den richtigen Dreh geben. Wo im letzten Jahr noch der Statement-Schmuck richtige Wellen geschlagen hat, geht es in diesem Jahr eher ruhiger daher. Es wird dezent, filigran und zurückhaltend. Dicke Klunker seht Ihr weder am Hals noch am Finger oder am Ohr. So könnt Ihr Schmuck wieder richtig genießen und nicht nur auf ein Statement-Teil setzen. Der filigrane Look beim Schmuck dreht sich um kleine Kettenanhänger, die wirklich nur maximal einen Zentimeter groß sind, kleine Ohrstecker oder sehr dünne Hänge-Ohrringe, zarte Armbänder und schmale Ringe. Gold, Silber und Bronze sind angesagter denn je und wer will, kann auch gerne auf kleine Steinchen setzen, die auch farbig daherkommen dürfen. Am schönsten ist derzeit die Kombination von Silber zu Dunkelblau.

Wer es ein wenig aufregender mag, freut sich über den aktuellen Ohrring-Trend, der die unterschiedlichsten Ohrringe miteinander kombiniert. Im Trend liegt nämlich nicht, zusammenpassende Ohrringe zu tragen, sondern ganz verschiedene miteinander zu kombinieren. Dabei könnt Ihr gleichermaßen auf hängende Ohrringe und Stecker setzen, die beide zusammen getragen werden. Auf einem Ohr darf es also hängend zugehen und auf dem anderen findet ein kleiner Stecker seinen Einsatz. So könnt Ihr nach Herzenslust kombinieren und auch die Ohrringe zum Einsatz bringen, von denen Ihr jeweils den Anderen verloren habt. Ein Trend also, der seine Vorzüge hat und längst vergessene Schmuckstücke zur Geltung bringt. Wichtig hierbei ist aber, dass die Ohrringe sich ähneln sollten. Mit rein silbernen oder goldenen Ohrringen gibt es also gar keine Probleme. Bei Farben solltet Ihr zumindest darauf achten, dass sich die Ohrringe in der gleichen Farbgruppe wiederfinden. Hellblaue und dunkelblaue Steine könnt Ihr gut miteinander kombinieren und auch verschiedenen Rot- oder Rosatöne. Ein Trend, der ein wenig Mut erfordert, aber dann wirklich sehr schön wirkt.

Taschen kann Frau nie genug haben

Weiter geht es mit den Taschen, die in diesem Jahr vor allem klein daherkommen. Wer nun aber denkt, dass Understatement angesagt ist, der irrt sich. Denn diese kleinen Taschen haben es in sich. Gesehen haben wir die Looks zuerst auf dem Laufsteg bei Valentino, Dior und vielen anderen großen Labels, die die kleinen Taschen in den Fokus setzten. Wer nun denkt, dass es sich hierbei um etwas kleinere Handtaschen handelt, liegt wieder falsch. Denn es sind wirklich winzig-kleine Taschen, die eigentlich eher als Schmuckstück dienen, als eine richtige Tasche zu sein. Meist sind sie gerade einmal 10 x 10 Zentimeter groß, sodass vielleicht ein Lippenstift oder auch ein Taschentuch hineinpasst, aber das war es dann eben auch schon. Wer diese Tasche als richtige Tasche nutzen will, wird verlieren. Die sogenannten Mini-Bags werden übrigens auch eher als Schmuckstücke getragen und so hängen sie gern am Hals vor dem Bauch oder seitlich an der Hüfte oder Taille. Mini-Bags kommen zudem als richtige Eyecatcher daher. Entweder Ihr setzt auf geometrische Formen mit knalligen Farben oder gleich auf witzige Formen wie Roboter, ein Apfel oder auch eine Cola-Dose.

Wer von Euch doch lieber auf eine richtige Tasche setzt, dem gefällt wahrscheinlich der nächste Trend besser. Hierbei dreht sich alles um die Farbe Pink, die bei den Taschen derzeit punkten kann. Aber auch in diesem Bereich sind alle Nuancen von Pink gefragt. So gibt es rosafarbene Mini-Bags, beerenfarbige Handtaschen und knallig-pinke Reisetaschen. Ihr seht schon, die Form der Tasche ist bei den pinken Taschen völlig egal. Ob Shopper Bag, Sattle Bag oder Schultertasche, die Hauptsache bei diesem Trend ist, dass die Farbe Pink in ihrer reinen Form vorhanden ist. Kombinationen gibt es übrigens keine, denn Pink kann für sich alleine stehen und braucht keine Unterstützung von anderen Farben. Wer sich also für eine pinke Tasche entscheidet, bekommt eine komplett pinke Tasche. Gesehen haben wir diesen Look zuerst bei Coccinelle und Burberry, die auf Shopper und Buckle Bag gesetzt haben.

Never ending Lovestory: Schuhe!

Als nächstes widmen wir uns dem Thema Schuhe. Denn sie sind die am meisten getragenen Accessoires überhaupt. Dabei ist ein Schuh nicht gleich ein Schuh. Es gibt unendlich viele verschiedene Formen, aber das brauchen wir Euch wahrscheinlich nicht mehr zu sagen, da Euer Schuhschrank ebenso überläuft wie der unsere. In diesem Jahr legen die Schuhdesigner sogar noch einen drauf und überzeugen mit verrückten Designs, bequeme Styles und neuen Schuh-Styles, die Euer Herz höher schlagen lassen.

Beginnen wir mit den Birkenstocks, die in diesem Jahr auch wieder auf sich aufmerksam machen. Die coolen Bio-Latschen haben in den letzten Jahren an Beachtung gewonnen und endlich durften sie auch in diesem Jahr zum ersten Mal über den Roten Teppich laufen. Der Look überzeugte dabei nicht nur die Designer, sondern auch die Fashionistas und so wird die Birkenstock-Sandale im Sommer überall zu sehen sein. Sie tummeln sich im Frühjahr, wenn die Temperaturen etwas wärmer werden, auf den Straßen und sehen fantastisch aus. Birkenstocks haben sich übrigens in ihrem Aussehen komplett gewandelt und wirken nicht mehr so altbacken, wie es einst der Fall war. Bunte Farben und wilde Muster überziehen die Sandale. Schräg ist aber doch der Trend, der mit den Birkenstocks einhergeht: Sie werden mit Socken getragen! Was früher noch verpönt war, ist heute Trend... Wenigstens gibt es so keine kalten Füße mehr.

Kunterbunt und wild wird es auch beim nächsten Schuh-Thema. Denn hier geht es um den schönen Boho- und Ethno-Look, den wir jedes Jahr wieder auf‘s Neue im Sommer begrüßen. Wie einen alten Freund wird er im Kleiderschrank aufgenommen und so ist er in diesem Jahr auch bei den Schuhen vertreten. Boho- und Ethno-Schuhe überzeugen mit Fransen, Bommeln und Troddeln, die beim Gehen um den Knöchel fliegen. Diese Sandalen sind luftig leicht, sehen zu Maxikleidern und -röcken besonders schön aus und kommen in den buntesten Farben und Mustern daher.

Ebenso angesagt sind auch ein paar Schuhe, die nicht zum ersten Mal im Rampenlicht stehen. Die Rede ist von Ballerinas, die in diesem Jahr verspielt und trotzdem erwachsen daherkommen. Ballerinas waren bekannt für ihre kitschige Ader, denn meist kamen bei ihnen Spitze, die Farbe Rosa, Rosenmuster und Schleifchen zum Einsatz – Nicht, was jemand tragen würde, der zur Arbeit geht bzw. erwachsen wirken will. Doch in diesem Jahr schaffen es die Ballerinas sogar als Ergänzung zu erwachsenen Outfits. Der Look hat sich von kitschig zu cool gewandelt. Ballerinas kommen in eher dunklen Farben, vornehmen Materialien (Samt, Seide oder Satin) und mit schönen Bändern daher, die um den Fuß geschlungen werden. Dabei geht es übrigens nicht darum, das Band möglichst hoch zu schnüren und es oben zu halten, sondern es lässig auf dem Knöchel aufliegen zu lassen.

Hübsch ist auch das Thema Kork, das vor allem bei Sandalen, Espadrilles und Schuhen mit großem Absatz zum Einsatz kommt. Kork ist bequem, leicht und sieht sommerlich aus. So ist er ein perfekter Begleiter für den Sommer, der die Schuhe noch passender gestaltet. Das Besondere bei Kork ist übrigens: Egal, wie hoch der Absatz auch ist, Kork bleibt leicht. Schwere Füße gibt es daher im Sommer garantiert nicht. Die Kork-Sandalen an sich kommen mit Mustern und kräftigen Farben daher, können aber auch ganz schlicht gestaltet sein, sodass der Kork-Absatz im Vordergrund steht.

Ein letzter Schuhtrend geht mit dem Thema Nieten und Turnschuhe einher. Gesehen haben wir diesen Look zuerst bei Kenzo und Alexander McQueen. Beides Labels, die vor schrillen Looks nicht zurückschrecken. Nieten kommen in diesem Jahr ganz groß heraus und so machen sie auch vor Schuhen keinen Halt. Eure Turnschuhe werden mit ihnen nun also rockiger. Nieten zeigen sich in den verschiedensten Variationen. Einmal werden sie wild gestreut auf dem Schuh angebracht, einmal kommen sie in Mustern daher und einmal kann eine einzelne Niete mitten auf dem Schuh platziert schon wahre Wunder wirken. Es gibt sie in Silber, Bronze, Gold und allen anderen Metallic- Farben, die Ihr Euch vorstellen könnt. Edgy und cool – ein Sommertrend, wie wir ihn lieben.

Tags: Trends
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK
20 %
Rabatt auf alle Artikel mit dem Code
crazy20