Gut betucht – Die Sommerschals 2013

Von Accessoires kann eine Frau niemals genug haben. Das zählt auch im Tücher- und Schalbereich, denn diese beiden sind auch im Sommer 2013 eure stetigen Begleiter. Grade, wenn der Sommer einmal ein wenig auf sich warten lässt, könnt ihr euch mit einem Sommerschal trotzdem luftig anziehen, ohne zu frieren. Der nette Nebeneffekt bei den Sommerschals liegt klar auf der Hand: Sie sehen nicht nur wundervoll aus, sondern wärmen auch ein bisschen. Dies ist besonders praktisch, wenn sich im Sommer die etwas kälteren Abendstunden nähern und ihr die Grillparty noch nicht frühzeitig verlassen. So seid ihr gleichzeitig gewärmt und trendy angezogen.

Vor allem sind Sommertüchern aber ein grandioses Stylingtool und gleichzeitig ein Allround Talent. So könnt ihr euer Tuch nicht nur lässig um den Hals tragen, sondern auch locker um die Hüfte legen als Gürtel- Ersatz. So betont ihr eure Mitte und strahlt ein pures Sommer- Feeling aus. Immer mehr Frauen integrieren ihr Tuch auch in ihre Haare, was einen lockeren Bohemien-Look oder auch Hippie- Style darstellt. Ihr könnt es entweder in einem Zopf einflechten, es über den Kopf ziehen, um euch vor der Sonne zu schützen oder auch in Bahnen mit einem Knoten im Nacken tragen. Eurer Kreativität sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt.

Ob nun im Haar, an der Hüfte oder ganz schlicht am Hals, im Bereich der Tücher und Schals findet ihr zauberhafte Stücke. Besonders schön sind Seidenschals mit mehrfarbigen Karomustern. Generell sind in dieser Sommersaison 2013 viele Muster auf Tüchern zu sehen. Dies reicht von Animal-Prints mit Leopardenflecken, Zebrastreifen und auch Schmetterlinsgflügel über grafischen Prints, die an den vereinfachten Bauhaus-Stil und Computer-Pixel erinnern bis hin zu psychedelischen Mustern aus den 70iger Jahren. Wie immer spielen auch verschiedene Flaggen eine Rolle. Die Stars und Stripes Amerika Flagge könnt ihr häufiger auf Sommerschals und Tüchern sehen.

Stars und Sternchen toben sich auch gern wild beim Schal-Design aus. So kommt es häufiger zu Kooperationen mit Street-Art Künstlern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, euer Tuch möglichst cool zu bedrucken. Neben diesen Kooperationen gibt es auch die Möglichkeit, einen kompletten Kunstdruck auf ein Tuch zu übertragen. Diese sind meist von großen Malern wie Van Gogh oder auch Monet ganzflächig bedruckt. So könnt ihr bekannte Stücken auf eurem Hals zur Schau getragen. Auch Farbverläufe sind oft gesehen. Grade jetzt, wo es Trend ist Neonfarben zu tragen und auch Color Blocking schwer angesagt ist, seht ihr auch immer wieder sanfte Farbverläufe in einer Farbgruppe. Von Pink zu Rot, von Türkis zu dunklem Blau oder auch von Schwarz über Grau zu Weiß ist alles dabei. Einfarbig hingegen sollte es im Job zugehen. Denn dort könnt ihr euer tristes Bürostyling mit einem Farbtupfer schnell und einfach aufwerten. Den roten oder auch gelben Sommerschal um den Hals geschwungen, sieht euer Styling schon ganz anders aus. Voll im Trend liegen Patchworktücher im wilden Farbe-Mix und Schals mit Bommeln, Schleifen und Fransen, die den Hippie-Look aus den 70iger Jahren so perfekt widerspiegeln. Auch Raffungen sind gern gesehen. So könnt ihr euren eigenen, individuellen Look kreieren. Edle Tücher mit aufwendigen Stickereien sind ebenso mit von der Partie, da sie doch zu allem getragen werden können.

Stofflich gesehen gibt es zwei Arten von Tüchern: Zum Einen den kühlenden Aspekt von Sommertüchern. Sie bestehen hauptsächlich aus purer Seide oder auch Seidensatin, sind daher aber auch etwas kostspieliger und kühlen. Seide ist ein kühlender Stoff, der euch hilft, bei den heißen Sommertemperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren. Zum Anderen gibt es den wärmenden Aspekt, der durch ein Seide/ Wollgemisch, Baumwolle oder auch Baumwoll/ Seidengemisch zu Stande kommt. Hier solltet ihr auf eine gute Zusammensetzung achten, denn Wolle wärmt sehr stark. Es sollten mehr Anteile von der Seide im Schal sein, sonst könnt ihr ihn kaum im Sommer tragen, weil er schlichtweg zu warm ist.

Die Form der Sommerschals kann auch ganz unterschiedlich ausfallen. Es gibt Dreieckhalstücher, bodenlange Schals oder auch Schlauchschals, die zu einfach allem passen. Im Winter gab es sie aus dickem Wollgemisch und im Sommer kommen die Schlauchschals in der lockeren Jersey- Variante daher. Das Praktischste an ihnen ist, dass sie sofort nach dem Anlegen richtig sitzen und einfach immer gut aussehen. Ihr könnt sie zusätzlich auch drapieren, um euch einen großen Auftritt zu sichern. Tücher und Schals sind und bleiben das perfekte Accessoire für jede Frau auch im Sommer, denn mit ihnen kann jeder schnell das feine Gespür für Mode und Stil zum Ausdruck bringen und sein Styling ganz einfach aufwerten.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK
20 %
Rabatt auf alle Artikel mit dem Code
crazy20