Herbsthochzeit – So wird sie ein voller Erfolg

Die meisten Hochzeiten finden in der warmen Jahreszeit statt. Von Mai bis August ist Hochsaison, was die Hochzeitsfeiern angeht. Eine Hochzeit zu feiern, ist schließlich eine große Sache. Ihr möchtet natürlich auch an Eurem Ehrentag schönes Wetter haben und am besten draußen feiern. Eine Gartenparty, flatternde Sommerkleidchen und natürlich schönes Wetter sind ein Muss für jede Hochzeit. Doch was Viele vergessen, ist, dass im September und Oktober auch noch ein paar schöne Tage darauf warten, schön gefeiert zu werden. Nicht immer muss eine Hochzeit im Mai oder Juni stattfinden. Der Herbst lädt Euch förmlich ein, mit ihm in der bunten Farbenpracht zu feiern. Wer keine Standard-Hochzeit haben möchte, kann also auf den Herbst ausweichen. Hier bieten sich ungeahnte Möglichkeiten zu Motto, Speisen und Dekorationen. Gerade der Herbst, so ungewöhnlich es noch ist in dieser Jahreszeit zu heiraten, ist die perfekte Zeit, wenn Ihr eine besondere Hochzeit haben möchtet. Seine Farbvielfalt macht sich auf Euren Hochzeitsbildern besonders gut und das Flair vom Herbst ist einfach unschlagbar – besonders wenn Ihr einen sonnigen Herbsttag erwischt und Eure Feier draußen stattfindet. Einer besonderen Hochzeitsfeier mit viel Romantik steht also nichts im Wege. Wir verraten Euch, wie Ihr das Thema Herbst voll ausreizen könnt und mit welcher Dekoration Ihr Eure Gäste glücklich macht.

 

Die Golden Hour ausnutzen...

Das Wetter im Herbst spielt größtenteils mit. Stelle Euch folgendes Szenario vor: Ihr feiert im Garten. Rote, orangefarbene, gelbe und auch noch ein paar grüne Blätter hängen an dem Baum, die Sonne steht tief über den Feldern, die altbekannte Golden Hour, in der das Licht besonders schön fällt, ist angebrochen und Ihr macht Eure Hochzeitsbilder. Im Hintergrund fallen noch ein paar Blätter herab, Ihr geht im Wald spazieren und die abgeernteten Felder leuchten golden auf. Traumhaft schön, oder?

herbst-golden-hour

… und dafür sorgen, dass die Gäste im Trockenen bleiben

Natürlich solltet Ihr Euch auch Gedanken darüber machen, was passiert, wenn das Wetter nicht unbedingt mitspielt und es kalt ist oder gar regnet. Da das Wetter im Herbst nicht unbedingt zuverlässig ist, solltet Ihr für alle Eventualitäten gewappnet sein. Eine Location, die auf beide Szenarien vorbereitet ist, ist natürlich das Beste. Sie sollte bei schönem Wetter, die Möglichkeit bieten, draußen zu feiern und wenn es regnet, in die Räumlichkeiten zu gehen. Meist kann der Gastwirt schnell auf solche Gegebenheiten reagieren, solltet Ihr nicht vorher daran gedacht haben. Natürlich könnt Ihr Eure Hochzeit auch komplett nach draußen verlagern. Dann solltet Ihr Euren Gästen aber die Möglichkeit geben, sich aufzuwärmen, denn in den Nächten ab September kann es schon etwas kühler werden. Zelte unterstützen den rustikalen Charme des Herbstes. Im Inneren könnten Heizpilze bereitgestellt werden, damit die Gäste nicht frieren müssen. Wer die Variante mit dem Zelt wählt, kann sich vielleicht auch auf eine laue Herbstnacht freuen, bei der auch draußen gefeiert wird.

Herbstlich glamourös oder doch lieber rustikale Deko?

Wer sich dazu entscheidet, im Herbst zu heiraten, kann gestalterisch sehr aktiv werden. Farblich hat der Herbst einiges zu bieten. Neben Tönen wie Rot, Gelb, Orange, Grün oder auch Braun bieten sich Euch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Naheliegend sind natürlich getrocknete Blätter als Gestaltungselement, aber auch Eicheln, Nüsse, Kürbisse, Kastanien und Beeren eignen sich als Highlight auf dem Tisch. Auch Flieder und Altrosa sind Töne, die im Herbst oft zu sehen sind und so könnt Ihr auch auf diese Farbgruppen zurückgreifen. Das Motto Herbst bietet sich für die gesamten Dekorationen einfach an und so könnt Ihr mit dem Farbton Gold zusätzlich ein wenig Romantik erschaffen. Goldene Kerzen, goldene Servierten oder auch goldenes Besteck sorgen für den restlichen Glamour-Faktor auf Eurer Herbsthochzeit. Wem Gold zu glamourös ist, der kann auch mit Kupfer Akzente setzen. Auch die Farbe Weiß ist eine tolle Zwischenfarbe, die die anderen Farben miteinander verbinden kann. Weiße Rosen in Kombination mit Kürbissen geben einiges her. Wer es rustikaler mag, setzt auf Hüttenromantik, die Ihr im Herbst schon gebrauchen könnt. Strohballen, ein kleines Lagerfeuer oder auch karierte Sitzkissen haben noch jede Hochzeit im Vintage-Stil erstrahlen lassen. Als Dekorationselemente eignen sich Tannenzapfen, Moos und Holz, damit wird es richtig rustikal. Wenn Ihr Euch dazu entschieden habt, in einem Zelt zu feiern, könnt Ihr die Zeltstangen mit Blumenranken und Efeu bestücken, auch Lichterketten machen sich gut, um eine besonders schöne Atmosphäre zu erschaffen.

herbsthochzeit-tischdekoFoto: Irina & Chris, Floristik: Frezia Fleur

 

Das Brautpaar steht im Mittelpunkt

Neben der Atmosphäre in der Location und auf der Feier ist natürlich das Brautpaar das absolute Highlight. Wer im Herbst feiert, sollte ein Hingucker sein, denn die Natur bietet mit ihren tollen Farben schon viel Abwechslung. Da die Temperaturen noch recht warm sind, kann das Brautkleid auch in einer kurzen Variante gewählt werden. Abends könnt Ihr Euch dann umziehen, falls es tatsächlich zu einem kühlen Herbstabend kommen sollte. Natürlich gibt es auch Brautkleider mit langen oder 3/4 Ärmeln. Wer das nicht möchte, kann auch zu einem breiten, eleganten Schal, einer Bolero-Jacke oder einem Umhang greifen. Gerade Umhänge oder auch kurze Capes in strahlendem Weiß machen sich besonders gut in dieser Umgebung. Das weiße Kleid kann mit einer angesteckten Blume oder einem farbigen Schleifenband herbst-tauglich gemacht werden. Hübsch wird es auch mit einzelnen Blumen im Haar der Braut und Accessoires in herbstlichen Tönen. Eine goldene Clutch oder goldener Schmuck kommt sicher auch beim Bräutigam und Gästen gut an.

herbsthochzeit-brautFoto: @ohst.photo, Floristik: @hand_made_in_berlin, Make Up: @kvamakeup

 

Als Gast auf einer Herbsthochzeit

Das Gleiche gilt natürlich auch für die Gäste. Wenn Ihr also Gast auf einer Hochzeit im Herbst seid, solltet Ihr Euch genauso damit auseinandersetzen, dass Ihr vielleicht etwas zum Drüberziehen braucht, wie auch die Braut. Ein kurzer Blazer, ein kurzer Poncho oder eine Stola sind da super Möglichkeiten. Farblich sind natürlich die trendigen Herbstfarben, die wir Euch im letzten Blogartikel zum Thema Herbstfarben 2016 vorgestellt haben, für Kleider und Accessoires perfekt geeignet. So könnt Ihr Euch zum Beispiel für ein sattes Dunkelgrün entscheiden, das ausgefallene Curry-Gelb wählen oder im warmen Taupe auflaufen. Und je nachdem, ob es eher ein rustikales Motto oder ein elegantes Ambiente gibt, könnt Ihr Euch für eine coole Vintage-Tasche oder eine edle Clutch als Begleiter entscheiden. Die Vielfalt ist hier genauso groß wie bei jeder Sommerhochzeit.

herbsthochzeit-accessoires

Kulinarisch ist der Herbst ein Highlight

Nicht nur optisch sind Herbsthochzeiten ein kleines großes Highlight, sondern auch kulinarisch. Alles rund um den Kürbis kann aufgetischt werden und das schmeckt nicht nur den großen Gästen, sondern auch den Kleinen. Äpfel, Birnen, Maronen, kleine Törtchen, Quiche, Beeren und Nüsse sind sonst eher selten gesehene Gäste auf den Hochzeiten und so freuen sich Eure Gäste sicher darüber, endlich einmal etwas anderes auf einer Hochzeit zu essen – vor allem, wenn sie schon auf mehreren in diesem Jahr waren. Falls es kalt wird, kann Punsch oder heiße Schokolade mit kleinen Marshmallows gereicht werden und ein kleiner Stand mit heißen Maronen bringt noch jedes Herz zum Schmelzen.

Das Beste: Eure Traum-Location ist noch frei

Das Beste aber an einer Herbsthochzeit ist: Eure Lieblings-Locations haben höchstwahrscheinlich noch Plätze frei. Anders als im Sommer, wenn alle Brautpaare Hochzeit feiern wollen, habt Ihr dann die Qual der Wahl bei der Location und müsst nicht das nehmen, was noch übrig ist. Die Nachfrage in dieser Zeit ist nämlich nicht so hoch und so bekommt Ihr mit sehr großer Wahrscheinlichkeit noch die Location, die Ihr Euch wünscht. Preislich macht das zudem auch einen großen Unterschied und so ist vielleicht doch der Flug auf die Malediven für die Flitterwochen drin. :)

Wart Ihr vielleicht schon einmal auf einer Herbsthochzeit und könnt uns davon berichten? Was fandet Ihr toll, was war eher nicht so klasse? Wir freuen uns auf Eure Erfahrungen!

Bildrechte: Startbild - iStock.com/ruslan117

Tags: Tipps
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK
20 %
Rabatt auf alle Artikel mit dem Code
crazy20