Still in Love with: Neon

Waren Neonfarben schon letztes Jahr ein wichtiges Thema, so zeigt ein Blick auf die Frühjahr/Sommer Kollektionen 2013, dass die Neon-Fangemeinde noch größer geworden ist.

Die gute Nachricht ist, dass wir beim Tragen keine Angst mehr vor 80er/90er-Jahre-Klischees zu haben brauchen, denn der Neon-Trend ist (genauso wie wir) erwachsen geworden. Für den kommenden Sommer scheint sich besonders das Neongelb durchgesetzt zu haben – es strahlt uns von Schuhen (gesehen bei Jimmy Choo und Maison Martin Margiela), Handtaschen (Marc by Marc Jacobs) oder gar luftigen Parkas (Cecil) an.

Besonders im Accessoire-Bereich wird das Thema immer öfter aufgegriffen. So gibt es beispielsweise Clutches, Gürtel oder Sonnenbrillen in den Trendfarben. Wer sein Outfit etwas auffrischen möchte, der kann neonfarbene Akzente gezielt dazu einsetzen. Accessoires in Neonfarben sind zudem bestens geeignet, wenn man Neonfarben tragen möchte, aber nicht zu stark hervorstechen will. Wenn die Accessoires zu einem schlichten Outfit in Schwarz, Weiß oder Grau kombiniert werden, dann wird der Trend auch ganz schnell alltagstauglich.

Mit Kleidung in Neon-Farben setzt man zwangsläufig Akzente und fällt auf. Wem das allerdings zu viel des Guten ist, der kann den Look erden, indem die Farben nur wohl dosiert eingesetzt werden. Im Office bieten sich zum Beispiel coole Neon-Goodies, wie iPad-Hülle und iPhone-Case an.

Wohldosiert zu klassischen Kombinationen, gemixt mit neutralen Tönen wie Weiß, Schwarz, Grau und Nude, kann man die Signalfarben Zitronengelb, Knallorange und Giftgrün auch bei der Bekleidung von ihrer edlen Seite präsentieren, und somit ein durchaus Büro-Taugliches Outfit zaubern.

Auch ein All-Over-Look in Weiß wirkt zusammen mit grellen Accessoires, wie einem Gürtel in Knallgelb, bunt gemixten Armbändern oder Statement Ketten, modern und trotzdem angemessen.

Einige neonfarbene Teile befinden sich bereits in meinem Besitz und ich kann definitiv nicht ausschließen, dass keine weiteren dazukommen. Vor allem in der Kombination mit reinem Weiß gefällt mir das wahnsinnig gut. Auf gebräunter Sommerhaut sehen bunte Farben einfach wunderschön aus, und der Kontrast mit Weiß passt dann besonders gut. Zudem bin ich ein großer Fan von Armbändern und in Neon-Farben sehen sie im Sommer wirklich wunderschön aus!

Beim Tragen der leuchtenden Farben in Giftgrün, Signalorange, Knallgelb und Pink sollte man allerdings einige Regeln befolgen, damit man nicht aussieht wie ein laufender Textmarker.

Hier zum ganz dick Anstreichen einige Do’s und Dont’s zum Thema Neon.

1. Do: Typsache

Neon ist nicht gleich Neon. Und nicht jede der auffälligen Nuancen steht jeder Frau! Achtet daher darauf, dass die knalligen Farben auch zu Euch passen und dem Teint schmeicheln. Gelb, Grün und alle helleren Neon-Töne stehen besonders blonden Frauen gut, denn so wirken die Farben nicht zu hart. Pink und Orange harmonieren und strahlen am schönsten mit dunkelhaarigen Trägerinnen!

2. Don’t: Vorsicht beim Make-up!

Damit Ihr nicht zum Stopp-Schild mutiert solltet Ihr darauf achten, dass Ihr das Make-up eher dezent haltet, denn der Neon-Look ist laut genug. Der Nude-Look eignet sich hier am besten: eine leichte Foundation, ein bisschen Mascara, Rouge, ein zarter Gloss und das war es auch schon!

3. Do: Family-Affairs

Wie ein fluoreszierender Leuchtkäfer darf man bei Nacht mal etwas dicker auftragen. So könnt Ihr auf der nächsten Party auch mal Neon-Farben miteinander mixen und dabei das Neon-Blocking ausprobieren! Bleibt dabei aber nur in einer Farbfamilie: Also kombiniert Orange zu Rot, Stahlblau zu Türkis, oder Zitronengelb zu Giftgrün!

4. Don’t: Plastik - not that fantastic!

Zugegeben, der Neon-Trend schreit ein wenig nach 80er Jahren. Plastik-Materialien sind daher ein absolutes Tabu. Die Regel lautet: Edle, hochwertige und fließende Stoffe bringen die nötige Eleganz in den Look. Seide und Chiffon stehen dabei im Kontrast zu Baumwolle und Neopren. Das wirkt aufregend und glamourös!

Wenn man diese Regeln beachtet, sollte man den Neon-Trend auf jeden Fall einmal ausprobieren. Richtig kombiniert, passt er nämlich zu jeder Frau und strahlt auf eine sonnige Weise Selbstbewusstsein aus.

Mit welchen Neon-Stücken erobert Ihr den Sommer? Welche Accessoires sollen Euren Look zum leuchten bringen? Hier schon mal die schönsten Eye-Catcher, die der CATRUN-Shop in puncto Neon zu bieten hat:

Neon-Accessoires

Tags: Trends
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK
20 %
Rabatt auf alle Artikel mit dem Code
crazy20