Sweets for my Sweets – Pastelltöne 2013

Wie ein süßes Bonbon präsentieren sie sich uns in fast jeder Sommersaison neu. Die Rede ist von Pastelltönen, die sich pudrig, weiblich und unschuldig in diesem Sommer auf unsere Kleidung niederlegen. Das Praktische an ihnen ist, dass sie – geschickt kombiniert – eigentlich jeder Frau und jedem Figurtyp passen und so aus unserem Kleiderschrank nicht mehr wegzudenken sind. Ein Hoch auf die soften Pastelltöne 2013! Letztes Jahr hat sich durch die letzte Kollektion von Raf Simons für Jil Sander ein Trend gebildet, dem eigentlich die Wintersaison gebührt war. Doch jetzt, im Frühling und Sommer 2013, hat sich dieser Trend weiterentwickelt und zu etwas besonders Schönem geformt. Was im Winter die frostigen, kalten Pastelltöne mit kühlem Rosa, frischem Mint und klarem Hellblau waren, sind in der Sommersaison Farben, die zuckersüß und romantisch zugleich wirken.

Pastelltöne sind auch im Sommer auf dem Vormarsch, allerdings nicht mehr kühl, sondern voller Leben, voller Frische und voller Sommergefühl. Farblich gesehen trifft samtiger Cappuccino auf cremige Vanille gepaart mit frischem Mint und Sorbet- Rosa. Auch Farbverläufe von zartem Rosa über seidigem Flieder bis hin zu tiefer Brombeere sind keine Seltenheit. Über die ganze Farbpalette erstrecken sich die sanften Töne am besten. Diese Farben machen Lust auf Sommer und erinnern uns so subjektiv an leckeres, gekühltes Eis im Urlaub. Überall seht ihr sie derzeit in den Schaufenstern, in der Straße, auf sämtlichen Fashion- Blogs und vor allem auf den Laufstegen dieser Welt. Designer wie Dior, George Gina & Lucy und Coty Prestige haben die Pastelltöne vom Laufsteg herunter auf die Straße geholt und ihr könnt euch über diese fröhlichen Farben freuen. Auf dem Laufsteg waren die Pastelltöne meist mit cleanen Schnitten verbunden, doch in den Straßen sieht man auch andere Formen.

Die Kleidung kommt in zwei verschiedenen Variationen daher. Zum Einen geht es um unifarbene Kleidungsstücke, die sich für eine der fruchtigen Farben entscheiden. Sie können perfekt untereinander im Color Blocking Trend getragen werden. Pastell von Kopf bis Fuß erinnert an sonniges Wetter und ist besonders im Sommer ein absolutes Must Have. Hierbei solltet ihr darauf achten, dass ihr einer Farbgruppe treu bleibt. Es nützt nichts, am Ende wie ein bunter Hund umher zu laufen. Lieber solltet ihr euch eine Farbgruppe entscheiden und eurer Kopf bis Fuß Styling mit einem leichten Farbverlauf durchplanen. Im Idealfall in dezent abgestuften Farbnuancen. So könnt ihr ganz leicht das komplette Farbschema einer Farbe ausnutzen und in Szene setzen. Zum Anderen sind die Pastelltöne auch hervorragend mit anderen Trends kombinierbar. Hier könnt ihr zum Beispiel den Frühlingstrend Weiß auch im Sommer aufgreifen und kombiniert ihn mit frischen Pastellfarben eurer Wahl. Wer es cool mag, kann auch die soften Sorbettöne mit einem kühlen Metallic kombinieren. Gegensätze ziehen sich ja bekanntermaßen gegenseitig an.

Besonders schön wirken Pastelle, wenn ihr auf eine gute Stoffwahl achtet. Filigrane Stoffe wie Chiffon, Seide und Taft komplettieren den Look und lassen die Kleidungsstücke sanft fallen. Sie umschließend den Körper komplett und lassen die Farben kühlend wirken. Besonders auffallend wird es beim Wasserfallausschnitt oder bei anderen Raffungen, Verzierungen und Verarbeitungen. Schnittechnisch gibt es ebenfalls zwei Trends in Sachen Pastell. Auf der einen Seite steht der cleane, grade Stil, der hauptsächlich durch eine komplett durchdachte Schnittform existiert. Dieser Look ist bürotauglich und für offizielle Veranstaltungen geeignet. Lässt aber auch wenig Spielraum für Veränderungen. Auf der anderen Seite kommt der süße Style hervor, der ausgefallen erscheint. Mit Verzierungen, Raffungen und Rüschen wird es verspielt und sexy zugleich. Dieser Look sollte hauptsächlich in der Freizeit getragen werden, denn er spiegelt ganz klar eure Freizeit wieder. Er ist besonders wandelbar und setzt auf eure kreativen, individuellen Gestaltungsmöglichkeiten.

Dabei stehen nicht nur Kleidungsstücke im Vordergrund. Neben Blusen, Shorts, Shirts, Tops, Hosen und Blazern gibt es auch viele, viele Accessoires in den pastelligen Tönen. Sommerschals erstrahlen in einem schönen, saftigen Rosa, Schuhe sind besonders gern in Cappuccino gesehen und Taschen könnt ihr in zitrusfarbenem Gelb gar nicht genug haben. Bei den Accessoires ist die Auswahl der Farben am größten. Klar, denn so könnt ihr schnell bei einem weißen Sommerkleid mit einem Taillien- Gürtel oder auch Römersandalen coole Akzente und feste Blickpunkte setzen, die die Augen des Betrachters auf sich ziehen und so von eventuellen Problemzonen ablenken.

Auch in Sachen Beauty sind die soften Farben vermehrt anzutreffen. Sie tummeln sich gekonnt als Lidschatten auf euren Augen, als Rouge auf euren Wangen und als süßes Toppic auf euren Lippen und setzen alles gekonnt in Szene, wie schon lange nicht mehr. Und ganz schnell wird klar, dass Pastellfarben sind nicht aufzuhalten sind...

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK
20 %
Rabatt auf alle Artikel mit dem Code
crazy20